20.01.17

Namibia: Lüderitz - der Ankunftsort der deutschen Geister

Kolmannskuppe, Namibia

Raues Klima, Sand und der stürmische Atlantik - in dieser Szenerie liegt das etwas verschlafene und vor allem skurrile Städtchen Lüderitz. Und spätestens beim Besuch der Diamantenstadt Kolmannskuppe, fragt man sich, warum hier bloß die Kolonialisierung Namibias begann. 
Kurz nach Weihnachten zog es mich zusammen mit meinen beiden kulturweit-Kolleginnen in die Küstenstadt Lüderitz, wo wir der Geschichte Namibias noch tiefer auf den Grund gingen und den Beginn unseres Urlaubs genossen. 

25.12.16

Lifestyle: 10 Dinge, die mich 2016 glücklich gemacht haben

Sandboarding, Swakopmund, Namibia

Das Jahr neigt sich bald dem Ende zu und in dieser Zeit, nutze ich gerne ruhige Momente, um zurückzublicken. Denn auch wenn es bei den aktuellen Geschehnissen, dem Terror, dem Fremdenhass und all diesem Scheiß, eher schwer fällt an die schönen und glücklichen Momente des Jahres zu denken, so sind es doch genau diese, die uns die Kraft geben weiterzumachen und von dem Schrecken in der Welt nicht einnehmen zu lassen. 

21.12.16

Namibia: Auf Safari im Etosha National Park

Gnus, Etosha National Park

Alle sind mucksmäuschenstill, halten ihre Kamera fest in den Händen und blicken sich um. Guide Ian schaut hochkonzentriert auf einen Busch, während er langsam den großen Truck über die Schotterpiste fährt. Dann stoppt er plötzlich und dreht sich zu uns um. „There is a Lion under the tree“, sagt er und erklärt, dass sich die beige Fellfarbe des Löwen von der Umgebung abhebt. Angestrengt versucht mein Auge den Löwen zu erkennen. Hätte ich doch nur ein Fernglas mitgenommen…

Safaris gehören für die meisten Touristen zu Namibia, wie der Deckel auf den Topf und der Etosha National Park im Norden des Landes stellt mit seinen über 2200 km2 Fläche und großer Artenvielfalt daher ein Highlight jeder Namibiareise dar. Auch ich wollte mir diese Erfahrung nicht entgehen lassen und buchte eine 3-Tages-Etosha-Safari. 

11.12.16

Lautgedacht: Von Heimweh und Fernweh

Aloe Trail, Windhoek, Namibia 
Heimat - der Ort an den man immer gerne zurückkommt, sich geborgen und sicher fühlt. Weit weg von Zuhause befällt mich hin und wieder diese gewisse Melancholie und Traurigkeit, wenn ich daran denke, was ich - zumindest für eine gewisse Zeit - zurückgelassen habe. Und gleichzeitig kann ich - trotz meinem Leben in der Fremde - Fernweh zu meinen immer wieder auftauchenden Gefühlen zählen. Erst so weit weg von der Heimat, fällt einem auf, wieviel und was es noch alles zu sehen gibt. Denn auch in einem anderen Land, nimmt irgendwann der Alltag überhand und hin und wieder kommt sogar Langeweile auf - auch bei über 30 Grad unter Palmen. 

06.11.16

Namibia: Zwischen Oryx, Dünen, Wüste und Dämmen

Daan Viljoen Game Reserve, Windhoek


Mal wieder sitze ich im Auto. Namibia ist für mich das Land der weiten Entfernungen und vielen Stunden im Auto geworden. Ich sitze also auf dem Beifahrersitz unsers Mietwagens und betrachte die Landschaft, die an uns vorbeisaust. Die Schotterpiste schüttelt uns ordentlich durch und hinter uns hinterlassen wir eine Wolke aus Staub. Und dann brülle ich „Stopp! Halt mal an!“ Ein Oryx liegt am Straßenrand unter einem Baum und macht ein Mittagspäuschen. Willkommen in Namibia! 

Mitte Oktober habe ich ein langes Wochenende genutzt, um zu Reisen. Es ging in den Süden, über Solitaire und Sossusvlei nach Mariental und Rehoboth und schließlich zurück nach Windhoek. 

16.10.16

Namibia: Katutura - Der Platz, an dem wir nicht leben möchten


Was mache ich eigentlich hier? Ich sitze auf dem Autositz und blicke aus dem Fenster. Ein paar Kinder entdecken mich. Sie lachen und winken mir mit ihren kleinen Händen zu. Das Auto rollt weiter über die staubige Straße, vorbei an Häusern aus Wellblech, durch Katutura. Ich komme mir komisch vor, wie ich hier so als Armutstourist durch die Straßen fahre und durch das Autofenster starre. Es fühlt sich irgendwie falsch an und doch musste es einfach sein, denn Windhoek besteht aus mehr als dem Zentrum, Windhoek West und Klein Windhoek.